Bäckerei Feneberg

Bäckermeister in zweiter Generation im gleichnamigen Familienbetrieb

Werner Feneberg, Bäckermeister in zweiter Generation im gleichnamigen Familienbetrieb ist sich sicher: „Das Gedönse musste aufhören!“ Gemeint ist die Bonpflicht und der unnötige Mehraufwand. Deshalb hat er die Möglichkeiten seiner Vectron Kassensysteme genutzt und den Digital-Bon eingeführt. „Es passiert nur noch sehr selten, dass ein Kunde nach dem Kassenzettel fragt – und den können wir dann nachträglich ausdrucken.“

Ursprünglich ist Werner Feneberg zu Vectron Kassensystemen über die Einführung des Marwin-Bäckereiprogamms von Goecom gekommen: „Da wurde Vectron empfohlen und ich bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.“ Wiederkehrende Filialbestellungen, aber auch in der Filiale erfasste Kundenbestellungen werden von den Kassen bis 17:30 an die Zentrale übermittelt. „Aktuell überlegen wir auch ergänzende Bestellmöglichkeiten für unsere Firmenkunden direkt in die Warenwirtschaft zu ermöglichen.“ verrät Werner Feneberg seine nächsten Ziele.

„Aktuell überlegen wir auch ergänzende Bestellmöglichkeiten für unsere Firmenkunden direkt in die Warenwirtschaft zu ermöglichen.“

Werner Feneberg, Bäckermeister

Die direkte Anbindung einer Waage an die Vectron Kassen bewertet der Bäckermeister positiv: „Saisonales Gebäck wiegen und verpacken wir zwar direkt in der Backstube aber die Waagen-Anbindung erlaubt den zusätzlichen Verkauf von Käse in der Filiale“.

Zu den besonders aktiv genutzten Features der Kassen gehört die Arbeitszeiterfassung der zahlreichen Mitarbeiterinnen in den Fillialen mit den einladenden Café- und den ganz neuen Terrassen-Bereichen. Die Lohnabrechnung erfolgt bei Feneberg schon immer über DATEV. Entsprechend aufgeschlossen war man für die Einführung der direkten DATEV-Schnittstelle, die das Kassenjournal automatisch an den Steuerberater übermittelt. So wurde bei Feneberg ein Pilotprojekt aufgesetzt. „Jetzt“ so Werner Feneberg „ist es so, dass es problemlos läuft.“ Ein Knackpunkt in der Vergangenheit waren mitunter schlechte Internetverbindungen rund um Eisenberg. „Inzwischen haben wir Glasfaser und eine echt schnelle Verbindung“ resümiert er.

So sehr mal also bei Feneberg auch für technologische Neuerungen aufgeschlossen ist, so verschließt man sich doch sehr bewusst auch gegen in der Bäckereibranche allgegenwärtige Trends: „Fertigmischungen sind bei uns tabu.“ so Werner Fenenberg „Denn unser Körper sollte nur Lebensmittel erhalten, die ihren Namen auch verdient haben!“

Sie haben Fragen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Mo.-Fr., 9:00 bis 17:00 Uhr
Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)