Evangelische Stiftung Neinstedt

Die Evangelische Stiftung Neinstedt ist einer der größten Sozialdiakonischen Dienstleister in Sachsen-Anhalt mit derzeit ca. 1.200 Mitarbeitenden. An verschiedenen Standorten im Harz- und Bördekreis unterhält die Stiftung Kindertagesstätten, Schulen, Werkstätten, Förderstätten, Wohn-, Pflege-, Gesundheits-, Bildungs- und Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

Zu den Angeboten der Stiftung zählt der Marienhof, ein biologisch arbeitender Bauernhof. Mit der Vermarktung der auf dem Marienhof erzeugten Produkte fing alles an,  erinnert sich Andreas Kilkis, Betriebswirt der Werkstatt für behinderte Menschen der Ev. Stiftung Neinstedt. „Unser Verkauf unterliegt natürlich auch den gesetzlichen Bestimmungen und dementsprechend wurde auch bei uns der Kasseneinsatz erforderlich. Ein ganz wichtiger Aspekt bei der Suche nach einem geeigneten System war dabei die intuitive Bedienbarkeit und die Möglichkeit besonders große, eindeutig zu unterscheidende Bedienflächen anlegen zu können, schließlich sollten die Kassen auch uneingeschränkt von Menschen mit Behinderung genutzt werden können.“

Basierend auf den guten Erfahrungen im Hofladen, war es für Andreas Kilkis keine Frage, dass auch die nachfolgenden Projekte wie der Bioladen, der Werkstattladen, die Bäckerei, der Imbisswagen auf dem Naturerlebnisspielplatz oder auch die Softeishütte mit Vectron Kassen ausgestattet wurden. Im Café, welches der Bäckerei angeschlossenen ist, kamen auch erstmals mobile Systeme für die Bestellerfassung und Abrechnung zum Einsatz.

„Alle Artikel, die wir anbieten, sind – aufgeteilt auf verschiedene Gruppen – in allen Kassen vorhanden. Jede Kasse kann also praktisch für jeden Bereich genutzt werden.“

Andreas Kilkis, Betriebswirt der Werkstatt für behinderte Menschen der Ev. Stiftung Neinstedt

Eigentlich, so Andreas Kilkis, gab es nur einen Rückschlag. Das zunächst angedachte Tablet für die Softeishütte, auf dem eine PC-Version der Vectron Kassensoftware laufen sollte, hatte bei hochsommerlichen Temperaturen immer mal wieder Verbindungsprobleme. „Wir haben dann gar nicht erst mit alternativer Hardware experimentiert, sondern das Problem durch den Einsatz eines proprietären POS12 Kassensystems von Vectron auch in der Softeishütte abschließend gelöst.

Der durchgehende Einsatz von Vectron POS Kassen hat für Andreas Kilkis einen weiteren Vorteil. „Alle Artikel, die wir anbieten, sind – aufgeteilt auf verschiedene Gruppen – in allen Kassen vorhanden. Jede Kasse kann also praktisch für jeden Bereich genutzt werden.“ Neben der zusätzlichen Ausfallsicherheit steht hier auch die flexible Nutzung bei Veranstaltungen im Vordergrund. Hinzu kommt eine einfachere Stammdatenpflege. Alle Änderungen werden nur für eine Kasse durchgeführt und anschließend an alle anderen Kassen übertragen. „Trotzdem haben wir - nach entsprechender Vorgabe unseres Wirtschaftsprüfers - die Möglichkeit alle Bereiche vollkommen selbständig abzurechnen,“ und das ist Andreas Kilkis wichtig.

Vor diesem Hintergrund setzt die Evangelischen Stiftung Neinstedt, auch für kommende variantenreiche Projekte, als gemeinnütziger Sozialdiakonischer Dienstleister, auf Vectron Kassensysteme.

Sie haben Fragen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Mo.-Fr., 9:00 bis 17:00 Uhr
Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)