Ristorante é Pizzeria Etna

Vectron & bonVito erfolgreich im Einsatz

"Das System ist schnell und vom Handling her sehr einfach. Reportings und Tagesberichte sind leicht erstellt und auch für zukünftige gesetzliche Regelungen sind wir so bestens aufgestellt. Die Angebotsvielfalt hat uns überzeugt."

Inhaber Antonio Furnari

Ristorante é Pizzeria Etna ist seit fast 30 Jahren in Greven-Reckenfeld heimisch. Am 19. Mai 2015 feierten Inhaber Antonio Furnari und sein Team die Eröffnung des neuen Standortes in Reckenfeld, welcher seitdem von den Gästen sehr gut angenommen wird. Die Einrichtung ist sehr modern und lädt zum Verweilen ein. Verschiedenste Bereiche geben Gästen eine schöne Auswahl an Sitzgelegenheiten. Während in den alten Räumlichkeiten nur sechs Tische Platz fanden, sind es nun stolze 36 – aufgeteilt auf eine Sonnenterrasse, eine halboffene Terrasse, einen abtrennbaren Wintergarten für private Feiern und den liebevoll dekorierten Innenbereich. Die Speisekarte ist originell und macht Lust auf mehr - gespickt mit selbstgemachten Nudeln, ausgefallenen Soßen und Füllungen, Fisch, Fleisch, Salat, Pizzavariationen und kreativen Mini-Desserts.

Mit dem Umzug in die neuen, größeren Räumlichkeiten stellte Furnari auch neue Anforderungen an sein Kassensystem, um die betrieblichen Prozesse reibungslos abbilden zu können. Schnell war klar, die alte Kasse, die nur mit PLU-Nummern zu bedienen war, musste durch ein neues, modernes Konzept ersetzt werden. Die Entscheidung fiel dabei auf eine stationäre Vectron POS Touch mit großem Kundendisplay, zwei mobile Kassen, Vectrons neuestes Modell POS MobilePro III – und drei Drucker; jeweils einer an der Haupttheke, der Getränketheke und in der Küche.

Furnari zu den Vorteilen von Vectron: „Das System ist schnell und vom Handling her sehr einfach. Reportings und Tagesberichte sind leicht erstellt und auch für zukünftige gesetzliche Regelungen sind wir so bestens aufgestellt. Die Angebotsvielfalt hat uns überzeugt“. „Auch das Design der Kasse hat uns sehr gut gefallen“, ergänzt seine Frau. Die Etna-Mitarbeiter haben sich schnell an das neue System gewöhnt. Vectron-Kassenhändler Etamio hat eine ausführliche Schulung für alle Mitarbeiter gegeben, sodass alle nach spätestens zwei Wochen fit im Umgang mit dem neuen Kassensystem waren. Die Furnaris sind zufrieden mit dem Projektverlauf: „Alle unsere individuellen, ob kleinen oder großen Anforderungen wurden schnell umgesetzt. Die Kasse ist nun voll auf unsere Bedürfnisse abgestimmt, z.B. einfaches Handling der unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze für In- und Außer-Haus oder auch die übersichtliche Abbildung unterschiedlicher Preise für Pizza-Extrawünsche für kleine und große Pizzen, um nur ein Beispiel zu nennen. Zudem ist eine Waage mit der Kasse verbunden, sodass unsere Antipasti direkt nach Kilogramm-Preis berechnet werden können.“

Ristorante é Pizzeria Etna nutzt außerdem das bonVito-Reservierungssystem, das demnächst auf der eigenen Restaurant-Webseite eingebunden wird, sowie Gutscheinkarten und die automatisierte Gutscheinverwaltung von bonVito.

Neben dem Restaurant betreiben die Furnaris einen Partyservice mit einem Buffet aus wahlweise traditionell italienischen, deutschen oder vegetarischen Gerichten. Zudem gibt es die Möglichkeit, das Etna-Pizzamobil zu ordern. Mit dem mobilen Ofen werden dann kleine Pizzen auf Veranstaltungen vor Ort direkt frisch gebacken. Dabei können Gäste nach dem „All you can eat“-Prinzip aus einem Angebot verschiedenster Beläge wählen, um individuelle Lieblingspizzen zu kreieren.  

Buon appetito!

Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)