CPI Hotels

Wunschlos glücklich durch Vectron-Kassen

CPI Hotels betreibt international sowohl 5 Sterne Hotelmarken wie Buddha-Bar Hotel, 4 Sterne Marken wie Clarion Hotels, Holiday Inn oder Curtyard by Marriott und hat auch 3 Sterne Marken wie Comfort-Hotels und  Spa & Kur- Hotels im Portfolio. „Komfort nach Maß“ ist das erklärte Ziel von CPI, das über die zentrale CPI-Website für alle Hotelmarken kommuniziert wird.

 

Bei einer so großen Diversität ist es besonders wichtig den Überblick zu behalten. Protel-Hotelsoftware und Vectron Kassensysteme stellen der Zentrale in Prag dazu verlässlich alle erforderlichen Daten bereit. Vectron Kassensysteme sind bei CPI seit mehr als 5 Jahren im Einsatz. Entscheidend für den Wechsel zu Vectron war – wie Maros Šivec, Executive F&B Director bei CPI – herausstellt: „Zum einen die deutlich günstigere Kostensituation gegenüber dem zuvor genutzten System, zum anderen der schnellere und umfassendere Service und schlussendlich auch die positiven Erfahrungen mit Vectron in von CPI übernommenen Hotels.“

Ein Beispiel für die flexible Anpassung an die Bedürfnisse von CPI ist die Nutzung der gleichen Vectron-Kasse durch unterschiedliche Revenue-Center. Vormittags wird sie beispielsweise für die Lobby-Bar, mittags und nachmittags für das Restaurant und zwischendurch für den Roomservice von bis zu 565 Zimmern - wie im Clarion Congress Hotel Prag - genutzt.

Durch die jeweilige Umschaltung auf ein anderes Revenue-Center, so Maros Šivec, „sieht die Hotelleitung zum Beispiel auf den ersten Blick, ob sich zum Beispiel die Öffnung der Lobby-Bar zu bestimmten Zeiten rechnet.“

Insbesondere in den Hotels an Urlaubsorten, deren Restaurants 250 bis 300 Sitzplätze bieten, kommen ergänzend mobile Vectron-Kassensysteme zum Einsatz. Sie unterstützen zugleich die Abwicklung der Getränke-Bestellungen der Halb-Pensions-Gäste.

Die Vectron-Kassensysteme übermitteln die auflaufenden Daten zeitnah an Protel, so dass die Kommunikation mit 60 stationären und 20 mobilen Kassensystemen für die Zentrale über eine einzige URL abgewickelt wird. Auf diese Weise kann Protel auch eine Online-Rechnungsanbindung für alle Hotels bereit stellen. Zusätzlich wertet eine Lagersoftware u. a. mit einer Rezepturenkalkulation die Bestandsituation aus.

 

Bei der Preiskalkulation, die abhängig von Lage und der Saison, in allen Destinationen unterschiedlich ist, sind die Hotels trotz der zentralen Datenauswertung unabhängig und können vor Ort die entsprechenden Preisanpassungen in den Kassensystemen direkt durchführen.

„Wir sind wunschlos glücklich.“ So fasst Maros Šivec die Erfahrungen aus 5 Jahren mit Vectron und Protel im Einsatz bei CPI zusammen.

Sie haben Fragen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder lassen Sie sich direkt ein unverbindliches Angebot erstellen.

Mo.-Fr., 9:00 bis 17:00 Uhr
Schon den Vectron-Newsletter abonniert?

Alle Neuigkeiten und Profi-Tipps von unseren Kassenexperten