Vectron Systems AG: Vectron startet Programm zur nachhaltigen Ertragsstärkung

Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Prognose
Vectron Systems AG: Vectron startet Programm zur nachhaltigen Ertragsstärkung
22.08.2022 / 11:16 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Münster, 22. August 2022: Die Vectron Systems AG hat das Kostensenkungsprogramm namens „Fit for Future“ beschlossen. Damit soll innerhalb der nächsten 12 Monate trotz des herausfordernden volkswirtschaftlichen Umfelds schrittweise die Ertragskraft der Gesellschaft gesteigert werden, ohne dass das Wachstum im Bereich der digitalen Dienste beeinträchtigt wird.
Dies soll im Wesentlichen durch ein Outsourcing von Hardware-Produktionsschritten, eine Fokussierung auf Kernmärkte und -produkte sowie die konsequente Prozessoptimierung und -automatisierung erreicht werden. Daraus resultieren substanzielle Kosteneinsparungen. In strategisch zentralen Bereichen der Produktentwicklung sollen dagegen keine Einsparungen vorgenommen werden. Die Gesellschaft rechnet nach Abschluss des Programms mit monatlichen Einsparungen in Höhe von EUR 150.000 bis EUR 180.000. Die anfallenden Restrukturierungskosten, vor allem Abfindungen, werden hauptsächlich im laufenden Geschäftsjahr 2022 anfallen bzw. durch Rückstellungen für Kosten im Folgejahr abgebildet. Diese Aufwendungen werden zukünftig gesondert ausgewiesen. Insgesamt geht die Gesellschaft von einmaligen Belastungen in Höhe von ca. EUR 1,25 Mio. aus.
Daher wird die Planung für das Geschäftsjahr 2022 entsprechend angepasst. Aufgrund der Einmalkosten für das „Fit for Future“-Programm geht das Unternehmen nach der Rechnungslegung IFRS weiter von einem Umsatz von EUR 27,0 bis EUR 30,0 Mio. aus, bei einem EBITDA von ca. EUR -2,05 Mio. bis ca. EUR -0,45 Mio. In der bisherigen Prognose vom 20.06.2022 wurde von einem EBITDA von EUR -0,8 Mio. bis EUR 0,8 Mio. ausgegangen. 
 
Kontakt externer IR-Dienstleister:
Meister Consulting GmbH
Im Schling 3
59955 Winterberg
Tel.: +49 (2983) 90 81 21
Fax: +49 (2983) 90 81 23
E-Mail: [email protected]

22.08.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de
 


 

show this

Sie haben Fragen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Mo.-Fr., 9:00 bis 17:00 Uhr
Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)