Vectron Systems AG: Vectron veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021

Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Vectron Systems AG: Vectron veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021
25.01.2022 / 16:42 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Münster, 25. Januar 2021: Die Vectron Systems AG (Vectron), ein führender Anbieter intelligenter, digitalisierter Kassensysteme bestehend aus Hardware, Software und Cloud-Services, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 erstellt. Da Vectron mit dem Jahresabschluss 2021 die Rechnungslegung von HGB auf IFRS umstellen wird, werden zur besseren Vergleichbarkeit sowohl die Werte nach HGB als auch nach IFRS veröffentlicht. Zukünftig wird die Gesellschaft nur noch IFRS-Zahlen melden. Aufgrund der in 2021 erfolgten Verschmelzung der bisherigen bonVito GmbH auf die Vectron Systems AG enthalten die 2020er-Zahlen keine Effekte aus der bonVito GmbH.
Nach IFRS erzielte die Vectron Systems AG im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von rund EUR 38 Mio. (Vj.: EUR 25 Mio.) und ein EBITDA von EUR 4,8 Mio. (Vj.: EUR -1,7 Mio.) Nach HGB ergab sich ein Umsatz von EUR 40,2 Mio. (Vj.: EUR 27,8 Mio.) und ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. (Vj.: EUR -2,2 Mio.). Damit liegen die Ergebnisse leicht unter der bisherigen HGB-Prognosespanne. Hierfür waren aus Sicht der Gesellschaft insbesondere die Auswirkungen der neuerlichen Corona-Maßnahmen auf die Gastronomie verantwortlich. Ursprünglich war mit einem Umsatz von EUR 40,9 Mio. bis 42,4 Mio. und einem EBITDA von EUR 4,5 Mio. bis EUR 5,5 Mio. gerechnet worden. Zusätzlich wurde das Ergebnis durch Einmalkosten in Höhe von EUR 0,14 Mio. für eine nicht realisierte Akquisition belastet.
Das Geschäft mit wiederkehrenden Umsätzen durch digitale Services konnte im Geschäftsjahr 2021 deutlich gesteigert werden. So stiegen die wiederkehrenden Umsätze im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 um 70 Prozent auf EUR 7,1 Mio. Vectron wird sich weiterhin darauf konzentrieren, sowohl die Auswahl an digitalen Diensten zu erweitern und den Anteil der großen Vectron-Kundenbasis, die diese nutzt, stetig zu vergrößern.
Die Gesellschaft schließt das Jahr mit einem Cash-Bestand von EUR 19,9 Mio. ab. Dem stehen lediglich Bankverbindlichkeiten von rund EUR 3,0 Mio. gegenüber. Damit ist die Gesellschaft solide finanziert, um auch in einem herausfordernden Umfeld ihre Strategie des Ausbaus der digitalen Services konsequent umzusetzen und zugleich Opportunitäten wahrnehmen zu können.
 
Kontakt externer IR-Dienstleister:
Meister Consulting GmbH
Im Schling 3
59955 Winterberg
Tel.: +49 (2983) 90 81 21
Fax.: +49 (2983) 90 81 23
E-Mail: [email protected]

25.01.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de
 


 

show this

Sie haben Fragen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Mo.-Fr., 9:00 bis 17:00 Uhr
Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)