Vectron Systems AG: Vectron veröffentlich Planzahlen für das laufende Geschäftsjahr 2022

DGAP-News: Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Prognose
01.03.2022 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Münster, 01. März 2022: Die Vectron Systems AG (Vectron), ein führender Anbieter intelligenter, digitalisierter Kassensysteme bestehend aus Hardware, Software und Cloud-Services, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei veröffentlicht die Planung für das laufenden Geschäftsjahr 2022.
Nachdem die weitgehende Beendigung der COVID-Maßnahmen durch die Bundesregierung auf den 20. März 2022 festgelegt wurde, hat der Vorstand der Vectron Systems AG nunmehr die Planung für das laufende Geschäftsjahr festgelegt. Während im 1.Quartal 2022 die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen insbesondere in der Gastronomie zu einer gewissen Investitionszurückhaltung geführt haben, erwartet die Gesellschaft ab dem 2. Quartal eine Rückkehr zur Normalität.
Trotz der negativen coronabedingten Effekte im 1. Quartal und den zeitgleich nachlassenden Effekten aus der Fiskalisierung, rechnet Vectron mit einem weiterhin starken Wachstum bei den wiederkehrenden Einnahmen durch digitale Dienste. Hier soll der Umsatz nach IFRS von EUR 6,5 Mio. in 2021 auf EUR 9,8 Mio. in 2022 steigen.
Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet die Gesellschaft nach der Rechnungslegung IFRS einen Umsatz von EUR 33 Mio. bis EUR 36 Mio. bei einem EBITDA von EUR 1,9 Mio. bis EUR 3,4 Mio. 2021 erwirtschaftete Vectron nach vorläufigen Berechnungen (IFRS) einen Umsatz von EUR 38,2 Mio. und ein EBITDA von EUR 4,7 Mio.
Vectron hat in den vergangenen beiden Jahren die Chancen der Fiskalisierung mit den höchsten Umsätzen der Firmengeschichte voll ausgeschöpft und seine Position als Marktführer mit der mit weitem Abstand größten Installationsbasis gefestigt.
„Nun gilt es, dieser riesigen Kundenbasis digitale Dienste zu verkaufen. In der Pandemie haben die Kunden gelernt, wie wichtig die digitalen Kanäle sind und fragen diese Lösungen nun verstärkt nach. Diese Transformation des Geschäfts hin zu wiederkehrenden Einnahmen nimmt daher immer mehr Fahrt auf. Diese Entwicklung hat sich in den letzten Jahren verstetigt. So konnte der wiederkehrende Umsatz von EUR 2,8 Mio. (HGB) im Jahr 2019 über EUR 4,1 Mio. (HGB) im Jahr 2020 auf EUR 6,5 Mio. (IFRS) im vergangenen Geschäftsjahr gesteigert werden. In diesem Jahr rechnet das Management mit einem weiteren Anstieg auf EUR 9,8 Mio. (IFRS). Wir gehen davon aus, dass sich das Wachstum mit den digitalen Lösungen in den nächsten Jahren sogar noch beschleunigen lässt und somit für Vectron zu einem wahren Gamechanger wird", erklärt Thomas Stümmler, Vorstand der Vectron Systems AG.
 
Kontakt externer IR-Dienstleister:
Meister Consulting GmbH
Im Schling 3
59955 Winterberg
Tel.: +49 (2983) 90 81 21
Fax.: +49 (2983) 90 81 23
E-Mail: [email protected]

01.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


show this

Sie haben Fragen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder lassen Sie sich direkt ein unverbindliches Angebot erstellen.

Mo.-Fr., 9:00 bis 17:00 Uhr
Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)