Marketing in der Gastronomie - Die eigene Website

 -  Heute starten wir mit der Vectron-Blog-Reihe „Marketing in der Gastronomie“. In den folgenden Blog-Beiträgen erhalten Sie hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema Marketing für Ihren Betrieb. Erfahren Sie, wie Sie die Anzahl der Gäste in Ihrem Betrieb erhöhen, die Kundentreue Ihrer Kunden verlängern und die Gäste zu einem häufigeren Besuch animieren können.

In diesem Teil der Blog-Reihe steht die Erstellung der eigenen Website für Ihren Betrieb im Mittelpunkt. Sie erfahren, welche Vorteile eine Website für Sie als Gastronomiebetrieb mit sich bringt, was Sie bei der Erstellung der Website beachten sollten und vieles mehr.

Welche Vorteile hat eine eigene Website?

Im digitalen Zeitalter stellt die eigene Website auch für Gastronomiebetriebe eine große Chance dar, Kunden zu gewinnen, zu binden und den Umsatz zu steigern. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt im Online-Marketing und erleichtert die Anbindung weiterer Marketing-Maßnahmen.

Mit Ihrer eigenen Website können Sie Ihr individuelles Image stärken und haben gleichzeitig die Möglichkeit, sich als Unternehmen besser zu positionieren und sich von Ihren Mitbewerbern abzugrenzen. Bei der immer größer werdenden Restaurant-Auswahl kann eine gelungene Website den Ausschlag geben, Sie zu besuchen.

Wen möchten Sie mit Ihrer Website erreichen?

Bevor Sie in die Planung und Umsetzung Ihrer eigenen Website gehen, sollten Sie sich die Frage stellen, wer Ihre Seite besuchen soll. Was interessiert Ihre Bestandskunden bzw. Neukunden? Bestandskunden können Sie mit aktuellen Inhalten wie z. B. saisonalen Angeboten oder Events abholen. Neukunden können sich über Ihren Betrieb und insbesondere über die Speisekarte, Angebote, Anfahrt und die Öffnungszeiten informieren.

Vectron-Tipp: Achten Sie darauf, dass die Website immer auf dem aktuellen Stand ist und keine veralteten Informationen enthält. Wenn es Neuigkeiten rund um Ihren Betrieb gibt, teilen Sie es auf Ihrer Website mit, um das Interesse bei Ihren Nutzern zu steigern.

Was sind die ersten Schritte bei der Erstellung einer Website?

Um Ihre eigene Website zu erstellen, benötigen Sie zunächst eine Domain, unter der Ihre Website zu erreichen ist. Achten Sie bei der Auswahl der Domain darauf, dass der Name Ihres Betriebs in der Domain enthalten ist. Das macht die Suche für Ihre Interessenten leichter und die Website lässt sich Ihnen einfach zuordnen. Anbieter für die Domain-Vergabe finden Sie hier. Nachdem eine passende Domain gesichert wurde, folgt die Erstellung der Website. Sie können die Website mithilfe eines Baukasten-Tools selbst gestalten oder eine externe Agentur beauftragen, die Website für Sie zu erstellen. Anbieter für Webseiten-Baukasten-Tools finden Sie hier.

Welche Inhalte sind auf der Website zu platzieren?

Nachdem Sie jetzt eine Domain für Ihre Website haben und wissen, mit welchem Anbieter Ihre Website erstellt wird, ist nun der Inhalt der Website wichtig. Als Gastronomiebetrieb ist es wichtig, die Speisekarte inklusive Preisen zu platzieren, sodass sich Ihre Kunden über die Gerichte im Vorfeld eines Besuchs informieren können. Nutzen Sie aussagekräftige Bilder von ausgewählten Gerichten, um potenzielle Kunden von Ihrem Angebot zu überzeugen.

Neben der Platzierung der Speisekarte ist es wichtig, die Öffnungszeiten Ihres Betriebs auf der Website zu veröffentlichen, sodass Kunden Ihren Besuch im Vorfeld planen können. Ebenfalls sollten Kontaktinformationen mit einer Telefonnummer und einer E-Mail-Adresse auf der Webseite zu finden sein. Um Ihren Kunden entgegenzukommen, nutzen Sie Servicezeiten, in denen Ihre Kunden Sie am besten erreichen können.

Neben den Kontaktinformationen stellen Sie die Adresse des Betriebs und eine Anfahrtsbeschreibung zur Verfügung. Aus Kundensicht ist es hilfreich, die möglichen Bezahlmethoden auf der Website zu platzieren. Weisen Sie auf Ihrer Website auf aktuelle Events hin, um Gäste in Ihren Betrieb zu locken. Sind Sie bei Facebook oder Instagram vertreten? Sollte Ihr Betrieb auf Social Media vertreten sein, eignet sich die eigene Website ebenfalls dazu, auf die verschiedenen Kanäle aufmerksam zu machen.

Was ist hinsichtlich der Gestaltung der Website zu beachten?

Nachdem Sie die Inhalte für die Website bestimmt haben, kann die Gestaltung der Website geplant werden. Platzieren Sie dabei das Logo Ihres Betriebs als Bild- oder Wortmarke auf der Website, um den Wiedererkennungswert zu erhöhen. Setzen Sie Farben und Schriftarten ein, die sich auch auf allen anderen Unterlagen Ihres Betriebs wiederfinden. So prägen Sie sich bei Ihrer Zielgruppe ein und können die Kundenbindung langfristig stärken.

Achten Sie bei der Farbauswahl drauf, dass die verschiedenen Farben miteinander harmonieren. Um ein harmonisches Gesamtbild zu erreichen, entscheiden Sie sich für ein bis zwei Schriftarten. Besonders wichtig auf der eigenen Website sind Bilder von Ihrem Betrieb und den angebotenen Produkten. Veröffentlichen Sie Fotos vom Innen- und Außenbereich der Location, von Ihren Mitarbeitenden, sofern diese zustimmen, sowie von einigen Ihrer Gerichte. Vermeiden Sie den Einsatz von zahlreichen gekauften Bildern, da diese häufig den Charakter des Betriebs nicht widerspiegeln. Für einen möglichst professionellen Auftritt engagieren Sie einen Fotografen, der Ihnen optimale Bilder für die Website zur Verfügung stellt. Die Investition zahlt sich am Ende aus!