Stellungnahme zum Deutschen Corporate Governance Kodex

Die Vectron Systems AG erklärt gemäß § 161 AktG, den Deutschen Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 12.06.2006 zu befolgen. Aufgrund unternehmensspezifischer Begebenheiten kommt es zu nachfolgenden Ausnahmen:

D&O-Versicherung (3.8)
Für Organmitglieder ist eine D&O-Versicherung abgeschlossen. Aufgrund der im Vergleich geringen Aufsichtsrats- und Vorstandsvergütungen ist ein Selbstbehalt nicht vereinbart.

Vorstandsvorsitzender oder -sprecher (4.2.1)
Der Vorstand besteht aus zwei Personen. Die Bestellung eines Vorsitzenden oder Sprechers ist nicht sinnvoll.

Altersgrenze Vorstand (5.1.2)
Es ist keine Altersgrenze für Vorstandsmitglieder vorgesehen. Die fachliche Qualifikation des Vorstands spielt eine übergeordnete Rolle.

Aufsichtsratsvorsitzender / Bildung von Ausschüssen (5.2 / 5.3.1 / 5.3.2)
Da der Aufsichtsrat aus drei Personen besteht, ist die Bildung von Ausschüssen jeglicher Art weder erforderlich noch sinnvoll.

Altersgrenze Aufsichtsrat (5.4.1)
Es ist keine Altersgrenze für Aufsichtsratsmitglieder vorgesehen. Die fachliche Qualifikation des Aufsichtsrats spielt eine übergeordnete Rolle.

Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder (5.4.7)
Aufgrund des nur indirekten Einflusses des Aufsichtsrats auf den Unternehmenserfolg wird eine erfolgsabhängige Vergütung nicht für sinnvoll gehalten. Auf eine Individualisierung des Vergütungsausweises wird verzichtet, da hiermit kein Informationsnutzen verbunden ist.

Zwischenberichterstattung (7.1.1 / 7.1.2)
Es werden Halbjahresberichte und Quartalszahlen veröffentlicht. Da die Jahresabschlüsse der Gesellschaft nach nationalen Vorschriften (HGB) aufgestellt werden, werden auch die unterjährigen Berichte entsprechend aufgestellt.

Erfüllt Ihr Kassensystem alle gesetzlichen Anforderungen?

Für weitere Informationen rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

(Mo.-Fr., 9.00 bis 17.00 Uhr)